Produktdesign - Ulf Cadenbach

Direkt zum Seiteninhalt
Konstruktionssystem 3D-Druck
Konzept Nassrasierer
Konzentrierender Solarkollektor
Tragwerksystem UH-Beton
Kosntruktionssystem 3D-Druck
Generativ erzeugte Leuchten
Konstruktionssystem 3D-Druck
Flexibles Konstruktionssystem optimiert für 3D-Druck

Konstruktionssystem mit variablen jedoch individuell fixierbaren Winkeln und Längen:
Erlaubt die Herstellung von (auch nachträglich) beliebig anpassbaren Strukturen für kleinere bis mittlere Lasten.
System ist optimiert für 3D-gedruckte Komponenten und günstige Normteile (M2/M3-Schrauben, Aluminiumrohre 12x1 mm und 8x1 mm) und prinzipiell beliebig skalierbar.
"Schwanenhals"-System erlaubt die annähernd freie Positionierung von z.B. Lichtquellen, Kameras, Löthilfen, div. Halterungen, Messgeräten, Laborequipment, u.v.m.
Verbindungselemente ermöglichen Neigungswinkel von 30° mit einem Rotationswinkel von 360°, Sonderelemente Neigungswinkel von bis zu 210°.
Individuelle Klemmung der Elemente kann stufenlos von "frei beweglich" bis "starr" eingestellt werden.
Streben können auf doppelte Länge ausgezogen und optional in der Länge fixiert werden.
Elemente erlauben die interne Durchführung von Kabeln bis max. 6 mm Durchmesser.
Div. Adapter zur Anbringung an Flächen oder Möbeln über Schrauben, Klemmen oder Magnete sowie zur Anbringung von z.B. LEDs, div. Klemmen, div. Lüftern, USB-Buchsen u.a.
Weitere Adapter sind in aktuell in der Entwicklung.

Work-in-progress

STL-/OBJ-Dateien für den 3D-Druck:

Nassrasierer "Gentley"

Dieser Nassrasierer besitzt im Gegensatz zu handelsüblichen Modellen eine Schwenkfunktion über zwei Achsen (d.h. auch seitlich) mit einer simplen und massenfertigungstauglichen Mechanik.
Nachführungsfreier Solarkollektor zur Tageslichtnutzung

Biomimetisch inspirierter Kollektor, welcher in einem großen Einstrahlungswinkelbereich eine mehrfache Konzentration der einfallenden solaren Strahlung ermöglicht, ohne dabei mechanisch nachgeführt werden zu müssen.
Das System besteht aus einer Vielzahl von redundanten, miniaturisierten und sphärisch ausgerichteten Einzelkonzentratoren, welche einfallende Direktstrahlung durch Superposition auf einen Absorberbereich konzentrieren und auch diffuse Einstrahlung effizient nutzen. Renderings einer modularen Ausführungsvariante, eine Integration in die Gebäudehülle ist ebenfalls möglich und das System ist beliebig skalierbar.
1:10 Modell siehe Modellbau.

Weiter unten frühere Entwürfe und Konzeptstudien.
Innovatives Tragwerksystem

Tragwerksystemkomponenten aus UHPC (Ultra High Performance Concrete, Ultrahochfester Beton).
Die  Komponenten verfügen über kugelgelenkartige Anschlüsse, was eine  Fixierung durch Verklebung mit Hochleistungsklebstoffen in nahezu beliebiger Ausrichtung ermöglicht. Dadurch lassen sich auch irreguläre, z. B. parametrisch erzeugte oder biomimetische Tragwerkstrukturen mit einem standardisierten Bausatz bestehend aus wenigen Einzelkomponenten realisieren. Patentanmeldung 2006 (WO2008006351A2), vorgestellt in der Zeitschrift "Technology Review", präsentiert auf der HannoverMesse 2007.
Eine Anwendung im Innenbereich für nicht-tragende Strukturen aus z. B. Holz oder Kunststoff ist natürlich ebenso denkbar und erwünscht. Abgebildet sind Renderings, ein Gussformprototyp für einen Knotenpunkt und Prototypen aus Beton und UHPC.
Generator für modulare Leuchten aus Stahl- oder Aluminiumblech

Parametrisch erzeugte Lampenschirme.
Mittels eines Scripts für die CAD-Software Rhinoceros und einem Eingabeinterface können unzählige Variationen  dieser beispielhaften Varianten erstellt werden. Sowohl zufallsgesteuert, als auch durch manuelle Eingabe der einzelnen Parameter.
Weitere Infos und Varianten hier: http://www.generativedesign.com/asialink/de17.htm
Abgebildet sind lasergeschnittene Prototypen aus Aluminiumblech.

Weiter unten eine Auswahl parametrisch generierter Varianten, Konzeptstudien und erste Modelle.
Modulare Leuchten aus Stahlblech

Komponenten  zur Fertigung von Leuchten.
Die Komponenten lassen sich in der  Massenfertigung kostengünstig durch Stanzen von Stahlblech herstellen,  für individuelle Ausführungen bietet sich Laserschneiden an. Die  Komponenten können vernietet oder auch verschraubt werden. Mit lediglich  einem wiederkehrenden Bauteil wird gleichzeitig eine schwanenhals-ähnliche  Flexibilität, aber auch eine Montagemöglichkeit an sowohl ebenen, als  auch gekrümmten Anschlussflächen gewährleistet.
Die Abbildungen zeigen  einen lasergeschnittenen Prototypen aus Aluminiumblech, weiterhin wurden  Prototypen aus Edelstahlblech angefertigt.

Dipl.-Des. Ulf C. Cadenbach


Zurück zum Seiteninhalt